Soweit Sie eine Abmahnung aus dem Urheberrecht erhalten haben, besteht die oberste Priorität darin, zunächst ruhig zu bleiben. Häufig sind Abmahnungen dem Grunde nach berechtigt. Jedoch ist es gerade im Bildbereich so, dass besonders oft überzogene Geldforderungen in den Abmahnungen gefordert werden. Nicht selten, letztendlich bedingt aufgrund der seit Oktober 2013 geltenden neuen Rechtslage, sind urheberrechtliche Abmahnungen bereits aus formellen Gründen unwirksam.

Dies folgt in vielen Fällen aus der Vorschrift des § 97a Abs. 2 UrhG, der inhaltlich strenge Anforderungen an ein Abmahnschreiben setzt. Führt eine Überprüfung dazu, dass die Abmahnung nach dieser Vorschrift unwirksam oder unberechtigt ist, stehen dem Abgemahnten Ansprüche auf Kostenerstattung der selber aufgewandten Kosten der Rechtsverfolgung zu. Lassen Sie dies unbedingt durch einen spezialisierten Anwalt überprüfen! Wir haben aus diesem Grund bereits häufig vom Grunde her berechtigte Abmahnungen für unsere Mandanten erfolgreich abwehren können.

Im Falle des Erhaltes einer Abmahnung gelten folgende Grundregeln, die unbedingt und ohne Ausnahme zu beachten sind:

  1. Bleiben Sie ruhig und vermeiden Sie etwaige Kurzschlussreaktionen!
  2. Notieren Sie sich die in der Abmahnung genannten Fristen!
  3. Nehmen Sie auf gar keinen Fall persönlichen Kontakt zu dem Abmahnanwalt auf,
    weder telefonisch noch schriftlich!
  4. Holen Sie sich rechtlichen Rat ein und bleiben Sie auf keinen Fall untätig!

Auch im Falle einer berechtigten Abmahnung lassen sich die geltend gemachten Kosten in den meisten Fällen nicht unerheblich reduzieren. Kern der Abmahnung ist jedoch immer die Unterlassungserklärung, die auch im Falle einer berechtigten Abmahnung unbedingt modifiziert werden sollte. Häufig ist es nämlich so, dass Abgemahnte bei der Unterzeichnung der vorformulierten Unterlassungserklärung sich zu mehr verpflichten als nötig.

Aufgrund mehreren tausend geführten Abmahnverfahren in der Verteidigung verfügen wir über die nötige Erfahrung, die Chancen der erfolgreichen Verteidigung für Sie zu überprüfen und insbesondere die taktische Vorgehensweise festzulegen! Wir wissen in den meisten Fällen genau, was der Abmahner erreichen möchte und wie möglicherweise auch die weitere Vorgehensweise des Abmahners ist. Da wir eine Vielzahl der abmahnenden Kanzleien kennen, ist dies Ihr Vorteil, den Sie durch unsere Beauftragung nutzen sollten!


Sollten Sie eine Abmahnung erhalten haben, können Sie sich entweder telefonisch an unsere Kanzlei wenden, oder per E-Mail. Wir rufen Sie sodann umgehend zurück. Nutzen Sie auch gerne das auf dieser Seite zur Verfügung gestellte Kontaktformular!

Nach oben!